26.01.18 - Jahreshauptversammlung

Die Freiwillige Feuerwehr Duhnen blickte im Rahmen der Jahreshauptversammlung am vergangenen Wochenende auf ein ereignis- und vor allem arbeitsreiches Jahr 2017 zurück.

 

Ortsbrandmeister Dirk von Kroge konnte zahlreiche Gäste aus der Verwaltung der Stadt Cuxhaven, von der Berufsfeuerwehr, den Nachbarwehren Stickenbüttel und Döse sowie 10 Kameraden aus der Altersabteilung und 20 aktive Kameraden begrüßen.

 

Insgesamt 64-mal wurde die Duhner Feuerwehr 2017 angefordert, im Vergleich zu 2016 wieder eine deutliche Steigerung.

Die Einsätze teilten sich unter anderem in 8 Brandeinsätze und „nur“ 7 Brandmeldeanlagen (BMA) auf. Weiterhin wurden 43 Hilfeleistungseinsätze (TH) abgearbeitet. Die große Anzahl ergibt sich hauptsächlich aus dem Starkregenereignis Ende Juli (6 Einsätze) und dem Sturmtief „Herwart“ bei dem die Duhner Wehrleute zu 7 Einsätzen im Stadtgebiet unterwegs waren.

Ein Schwerpunkt im Bereich TH bildete auch in 2017 wieder die Watt- und Wasserrettung.

Ein böswilliger Alarm aus der Jugendherberge, sowie drei sonstige Alarme (z. B. Alarmübungen mit der FF Stickenbüttel oder der FF Mitte) beschäftigten die Wehr.

Es wurden 1 Brandsicherheitswache und 3 Ordnungs- und Hilfsdienste absolviert.

Die Duhner Wehr war beim Umzug zum 125-jährigen Bestehen der FF Altenbruch mit Trecker und Boot dabei, hat mit der BF an den Feierlichkeiten zur Taufe des neuen SRK „Anneliese Kramer“ mit einem Info-Stand teilgenommen und beim Tag der sauberen Stadt mitgemacht.

 

An insgesamt 20 Übungsdiensten konnte das Wissen rund um die Aufgaben der Feuerwehr weiter vertieft werden. Es wurden verschiedene Lehrgänge auf Stadtebene belegt und mit Erfolg abgeschlossen. Zusätzlich konnten sieben Kameraden als Bootsführer ausgebildet werden, wodurch die sich diese Summe nun auf 17 erhöht hat. Weiterhin haben zwei Kameraden die Heißausbildung in Langen und den Truppführerlehrgang besucht.

Personell ist die Duhner Wehr mit 26 Aktiven eine schlagkräftige Truppe. Das Durchschnittsalter liegt zurzeit bei 40 Jahren, damit ist die Feuerwehr Duhnen auch für die kommenden Jahre gut aufgestellt.

 

Zum Schluss seines Berichtes bedankte sich Dirk von Kroge bei allen aktiven Kameraden und im Namen der Wehr bei der Berufsfeuerwehr, der FF Döse, FF Stickenbüttel, der DLRG, der DGzRS und der NHC GmbH für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung im vergangenen Jahr.

 

In den Grußworten der Gäste dankte die Dezernentin Petra Wüst im Namen der Stadtverwaltung und des Rates der Stadt für die geleistete Arbeit. Die vielen verschiedenen Einsätze seien eine wirklich stolze Leistung für die Ortswehr.

 

Der neue stellv. Stadtbrandmeister Dennis Joost lobte die Einsatzbereitschaft der Duhner Wehr und betonte deren Fachkenntnis im Bereich Watt. Weiterhin überbrachte er die Grüße der Berufsfeuerwehr und dankte für die gute Zusammenarbeit.

 

Der neue Schirrmeister Andreas Kunitzsch stellte sich vor und gab Ausblicke auf kommende Veränderungen und Ergänzungen der Ausrüstung.

 

Die Vertreter der FF Stickenbüttel OBM Martin Schnäckel und der FF Döse stellv. OBM Martin Grothusen überachten Grüße der Nachbarwehren und danken für die gute Zusammenarbeit.

 

Als Höhepunkt der Versammlung wurde die Kameradin Karen Brütt zur 1. Hauptfeuerwehrfrau und der Kamerad Michael Riedel zum Feuerwehrmann ernannt.

 

Von allen Kameraden einen herzlichen Glückwunsch!

 

© FF.Cuxhaven-Duhnen / FOS