29.09.18

Übung

Kreisfeuerwehr-Bereitschaft

Martinshörner und Blaulicht überall, Rettungs- und Krankentransportwagen jagen zum Krankenhaus und bringen Verletzte, Feuerwehrfahrzeuge aller Feuerwehren Cuxhavens, des DRK, der Malteser und Johanniter sind in und um Oxstedt unterwegs.

 

Was nach einer Groß-Schadenslage oder Katastrophe aussieht, ist seit langem geplant und vorbereitet. Die diesjährige Übung der Kreisfeuerwehr-Bereitschaft Cuxhaven fand am vergangenen Samstag statt.

 

Nachdem sich die beteiligten Fahrzeuge am Kreishaus gesammelt und formiert hatten, ging es in Kolonne in Richtung Autobahn zum Verlegungsmarsch. Bei Wanhöden konnten sich die Kräfte dann zunächst beim Frühstück stärken und Vermutungen austauschen, was sich das Orga-Team denn nun für Szenarien ausgedacht haben mochte.

 

Kurz darauf startete die Übung mit den ersten Einsatzbefehlen für die einzelnen Züge, die dann zu den angegebenen Koordinaten ausrückten.

 

Das MTF der FF Duhnen stellte bei diesem Planspiel das Führungsfahrzeug des 4. Zuges „Versorgung“ und mit unserem Ortsbrandmeister auch den Zugführer. Unsere Aufgabe ist die Versorgung der eingesetzten Kräfte mit Verpflegung und Getränken. Dies tun wir in Zusammenarbeit mit Rainer Vergien und einigen anderen Küchenkräften.

 

Nach einer Alarmfahrt zur ehem. Kaserne Altenwalde ging es nach Oxstedt, wo wir den Bereitstellungsraum organisieren sollten. Nach kurzem Aufenthalt wurde dann ein Teil des Zuges abberufen, um die eingesetzten Rettungskräfte an der Einsatzstelle MunDepot mit Getränken zu versorgen. Gegen Mittag sammelte sich dann der Zug wieder auf dem Kasernengelände, um Tische, Bänke und ein Zelt für die Versorgung der knapp 300 Beteiligten aufzubauen.

 

Vor dem Essen gab es noch ein kurzes Resümee des Abschnittsleiters und der weiteren Führungskräfte. Danach ließen sich alle die bereitgestellte Suppe und kühle Getränke schmecken.

 

Vielen Dank an alle Beteiligten und das Organisationsteam für die gelungene Übung.

 

© FF.Cuxhaven-Duhnen / FOS