20.07.2014 - 17:30 Uhr

Vermißte Person im Watt

Gegen 17:30 Uhr wurden wir von der Leitstelle über Funk darüber informiert, dass es im Wattgebiet vor Sahlenburg, etwa in Höhe der Rettungsbake 5, zu einem Zwischenfall gekommen sei.
Da wir an diesem Tag auf der Großveranstaltung "Duhner Wattrennen" im Einsatz waren, konnten wir innerhalb kurzer Zeit unser Boot und den Trecker besetzen und zur Schwerlastrampe in Duhnen fahren.
Dort machten wir uns einsatzbereit und übernahmen noch vom NEF der BF die Notärztin auf.
Kurz darauf setzte sich das Gespann dann in Richtung Rettungsbake 5 in Bewegung. Zwischenzeitlich hatte der Wattrettungsunimog der BF schon die Wasserkante abgefahren, ohne Erfolg.
Unser Trecker und Boot erreichten nach kurzer Fahrt die Wasserkante und das RTB " Franz Mützelfeld" wurde zu Wasser gelassen.
Unser Auftrag lautete nun nach einer Person zu suchen, die als letztes in Höhe der RB 5 im Priel gesehen wurde und dann im Wasser unterging. Innerhalb kurzer Zeit waren insgesamt 11 Boote der BF, FF Neuwerk, NHC, DLRG, Wasserschutzpolizei und DGzRS am Unglücksort.
Aus der Luft wurde der Einsatz durch den Rettungshubschrauber "Christoph 26" unterstützt.
Die Boote fuhren nun verschiedene Suchmuster ab.

Der Einsatz der Boote wurde koordiniert von der Schwimmmeisterstation in Duhnen "Ranger Control".
Gegen 20:00 Uhr wurde der Einsatz dann ohne Ergebnis abgebrochen.

DvK

Einsatzbeginn:

  • 17:30 Uhr

Einsatzende:

  • 20:00 Uhr

Beteiligte Einheiten:

BF Cuxhaven

FF Duhnen

FF Mitte

FF Döse

FF Sahlenburg

FF Neuwerk

DLRG

DGzRS

NHC

Rettungshubschrauber Christoph 26

Wasserschutzpolizei Hamburg / Cuxhaven